News

Schultennisfinale 2016 in Eschede

96 Kinder kämpften in Eschede um den Tiltel des begehrten Schulpokals

 

Beim diesjährigen Finale des Schultennis-Cups der Regionen Südheide und Lüneburger Heide in Eschede kämpften 96 Kinder aus 12 Schulen um die begehrten Pokale und Preise. Jeweils 1 Mädchen und 1 Junge aus jeder Jahrgangsstufe (1. bis 4.Klasse) hatten sich in den internen Schulwettkämpfen für dieses Finale qualifiziert.

 

In vier Spielrunden (Vorrunde, Hauptrunde, Halbfinale und Finale) wurden die Jahrgangsbesten aller teilnehmenden Schulen ermittelt und die erfolgreichste Schule prämiert.

 

In den hart umkämpften Begegnungen in der Sporthalle der Grundschule am Glockenkolk in Eschede konnte man bei den kleinen Sportlern neben dem immensen Spaßfaktor und dem hoch motivierten ehrgeizigen Einsatz aber auch Teamgeist, Freude mit Gewinnern und Mitfühlen mit Besiegten sehen.

 

Dank der effektiven Organisation durch die Vorstandsmitglieder der Region Lüneburger Heide, Erika Ellenbeck (Schultenniswartin), Oliver Ellenbeck  (Jugendwart) und Manfred Strunk (1. Vorsitzender) sowie der gastfreundlichen Betreuung durch Ingrid Wien (Region Südheide) und ihre Helfer war es möglich, die rund 250 Spiele im Zeitraum von 9.30 bis 13.00 Uhr durchzuführen und auszuwerten.

 

Folgende Grundschulen nahmen teil:

Aus der Region Südheide:
Klein Hehlen, Garßen, Wietzendorf, Wathlingen, Faßberg, Soltau, Eschede

Aus der Region Lüneburger Heide:
Reppenstedt, Hermann Löns Lüneburg, Salzhausen, Eyendorf, Melbeck

 

Sieger wurde die Grundschule Reppenstedt vor der Grundschule am Glockenkolk Eschede und der Grundschule Lärchenfeld Fassberg (s. Foto)